Own Austria

 

Eines meiner weiteren Standbeine und Teil meiner Diversifikation ist der sogenannte Standortfond OWN Austria. Überstzt bedeutet das "Besitze Österreich". Dies heißt das dieser Fond in Firmen mit Standort Österreich investiert. Das bedeutet aber nicht zwangsweise, dass es sich um österreichische Firmen handelt, sondern ledeglich um die 250 größten in Österreich tätigen Firmen.

 Übersicht der aktuellen Investition

(Stand am 01. Mai 2018)

Der Plan

 

Mein Plan bei Own Austria ist mir eine weitere Einnahmequelle aufzubauen. Ich möchte jedoch mit Own Austria auch einen stabilen Vermögensaufbau erwirken. Mein Hauptaugenmerk liegt somit nicht nur auf Einnahmen. Mein Plan sieht vor jedes Monat circa 1/6 meiner Investitionen in P2P Kredite zu stecken.

 

Umsetzung

 

Meine Umsetzung sieht folgendene Summen für die Einzahlungen vor:

Grundkapital:

monatlicher Sparbetrag:

jährlicher Sparbetrag:

600 Euro

100 Euro

1.200 Euro


Investition

 

Own Austria hat den Vorteil das die gesamte Abwicklung der Investitionen über das Handy und die dazugehörige App funktionieren. Das Geld wird monatlich (zu Beginn des Monats) von dem Bankkonto abgebucht und man erwirbt automatisch neue Anteile des Own Austria Standortfonds. Somit hat man nach der Einrichtung der App und der erfolgreichen Anmeldung gar keinen Aufwand mehr.

 

Das Ziel

 

Mein Ziel für Own Austria habe ich bereits weiter oben schon angesprochen. Bei all meinen Investments geht es um passives Einkommen, jedoch möchte ich mit Own Austria mir auch ein stabiles Vermögen aufbauen. Die Einnahmen werden von Own Austria über das gesamte Jahr gesammelt und zum Ende des Jahres im Dezemeber einmalig und endbesteuert ausbezahlt. Man hat die Möglichkeit sich den Betrag auf sein Konto überweisen zu lassen, oder man lässt das Geld für sich arbeiten und reinvestiert die Einnahmen gleich wieder in neue Fondanteile. Im Moment benötige ich das Geld noch nicht und habe daher die Möglichkeit der Reinvestition ausgewählt. Dies beschleunigt meinen Vermögensaufbau zusätzlich.