Erstes Monat ist um

Es ist soweit. Man glaubt gar nicht wie schnell die Zeit vergeht. Jetzt ist es schon über ein Monat her das ich Aktien erworben hatte und diese Homepage startete. Die Zeit verfliegt so schnell. In dieser aber doch relativ kurzen Zeit hatte ich die Möglichkeit schon viel zu lernen. Doch nun kommt der für mich erste spannende Augenblick wenn es um meine Investments und deren Entwicklung geht. Habe ich alles richtig gemacht? Was kann ich das nächste Mal besser machen? Viele Fragen auf deren Antwort ich gespannt warte. Ich ziehe nun Bilanz unter mein erstes Monat mit der Dividendenstartegie.

Wertsteigerung. Ich beginne für meine Bilanz mit den positiven Dingen. So steht bei meine Investitionen ein Depotwert von 2.641,86€ am 16.4.2017 zu Buche. Ausgegeben für mein Depot habe ich zu diesem Zeitpunkt ledeglich 2.636,59€. Dies entspricht in einem Monat einer Wertsteigerung von 0,2% was auf das Jahr hochgerechnet einer Steigerung von 2,4%, ohne Dividendenzahlungen, entsprechen würde. Beziehe ich die Dividenden ebenfalls in diese Bilanz meiner Aktien so komme ich auf einen Depotwert von 2.653,3€, was einer Wertsteigerung von etwa 0,63% entspricht. Dies auf ein Jahr hochgerechnet wäre eine Wertsteigerung von 7,8%. Mir ist jedoch bewusst das diese Tendenz nach einem Monat nicht sehr aussagekräftig ist, vor allem da ich einen langen Anlagehorizont im Auge habe. Jedoch stimmt mich die Richtung in die meine Investitionen gehen positiv für die Zukunft.

Dividenden. Ich konnte bereits im ersten Monat meiner Handelstätigkeit mit Aktien Dividenden einfahren. Coca-Cola und Daimler zahlten bereits ihre viertel beziehungsweise jährliche Dividenden aus. Ich konnte somit Dividenden in der Höhe von 11,42€ lukrieren. Dies ist nicht viel wenn man bedenkt wo ich einmal mit meinen Dividenden hinmöchte, jedoch ist es ein Anfang der mich sehr positiv stimmt.

Spesen. Leider gibt es auch negative Aspekte beim Erwerb von Aktien. So muss mal leider auch immer Spesen für Den Erwerb bezahlen. Vor diesen konnte ich mich ebenfalls nicht drücken und so kamen hier Ausgaben in der Höhe von 11,29€ zu Stande. Jedoch lassen sich diese Ausgaben stark minimieren wenn man den richgtigen Broker für sich finden. Dies ist zwar im Moment meine gesamte Dividende, jedoch sind diese Gebühren einmalig. Das bedeutet für jede weitere Dividendenzahlung steigt mein Einkommen da bereits alle Ausgaben für den Erwerb gedeckt sind.

Brokerkosten. Ich habe versucht mir den günstigsten Broker am Markt heraus  zu suchen. Jedoch muss jeder Broker wohl Geld verdienen. Daher zahle ich bei meinem für jede Einzahlung bis 10.000€ eine Transaktionsgebühr in der Höhe von 2€. Und so kam ich hier auf Gesamtkosten von 8€. Desweiteren werden bei DeGiro pro Jahr und pro Auslandsbörse auf der gehandelt wird 2,5€ eingezogen. Bei mir komme ich so auf 10 Euro insgesamt (4 Börsen) Insgesamt komme ich so auf Kosten von 29,29€. Würde ich nun nichts mehr an Aktien kaufen so würde dieser Betrag nicht mehr steigen und nur noch meine Gewinne durch Dividenden als positives und passives Einkommen zu mir strömen.

Doch das Investieren hat für mich noch lange kein Ende und so freue ich mich schon fast weitere Gebühren bezahlen zu dürfen nur um dann die Gewinne auf meinem Konto zu sehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0