· 

Welche Sparrate

Bevor ich angefangen habe in Aktien zu investieren, dachte ich mir immer das Aktien nur für Leute mit viel Geld sind. In Onlineforen liest man oft von so magischen 10.000 Euro. Ab dann zahlt es sich aus, so heißt es. Ich bin hier anderer Meinung. Ich finde schon durch kleine monatliche Sparraten und dann auch Investitionen mit kleineren Beträgen kann man viel erreichen. Das einzige was hier zu beachten ist, dass einen die Gebühren für die Orders nicht auffressen. Hierzu finden Sie mehr Informationen in einem meiner früheren Artikel. In einem der Bücher aus meiner Biblitohek stand ein guter Satz über das Sparen und wie viel man sparen sollte. In diesem Buch stand geschrieben, und ich kann das nur unterzeichnen, dass man einfach 10% seines Nettogehalts sparen sollte. Egal wie viel das nun auch ist, man verkraftet es immer ohne Abstrische von seinem Lebensstil zu haben.

Einer der wohl wichtigsten Vorraussetzungen um ueberhaupt sparen zu können ist das man keine Schulden hat. Ansonsten ist man so beschäftigt damit die Schulden zu bezahlen, dass man keinen Cent mehr zum Sparen hat. Also sollten sie Schulden haben, versuchen sie diese abzubauen um endlich anfangen zu können an ihrer finanziellen Freiheit zu arbeiten.

Wir gehen nun davon aus, dass Sie keine Schulden mehr haben. So ist es bei mir der Fall im Moment. Aus meinem Plan wissen Sie bereits das ich eine monatliche Sparrate von 300 Euro habe. Ich verdiene nur leider keine 3.000 Euro im Moment daher hab ich die Sparrate für mich etwas höher als die im Buch angestzten 10% festgelegt. Ich brauche das Geld im Moment nicht und kann mir so schneller einen Finanziellen Polster für die Zukunft schaffen.

Weiters ist wichtig, dass Sie beim Sparen sich nicht "zu Tode" sparen. Sie sollen sich weiterhin was gönnen, Sie sollen ja bis zur Pension leben können. Um nicht zu demotiviert beim Sparen zu werden ist außerdem vorgesehen bei Gehalterhöhungen 50% der Gehaltserhöhung zu sparen und die anderen 50% für sich selsbt zu verwenden. So steigern sie ihre Sparrate enorm ohne auf mehr Geld verzichten zu müssen.

Die wohl wichtigste Weisheit zum Thema Sparen habe ich in dem Buch Rich Dad Poor Dad gelesen. Hier beschreibt Robert Kiyosaki weniger eine Anlagestrategie sondern vielmehr eine Philosophie hinter dem richtigen Vermögensaufbau. Er beschreibt, dass das wichtigste sei zuerst sich selbst zu bezahlen, immer. Bezahlt man sich selbst zuerst und dann erst seine Rechnungen so kann man was erreichen. Wenn man es den anderen Weg herum macht landet man nur wieder in der Sackgasse des Schuldenbegleichen und läuft seinen Zielen nur hinterher ohne sie zu erreichen. So mache ich es jetzt auch. Sobald ich mein Gehalt bekomme bezahle ich mich selbst zuerst. In meinem Fall bezahle ich mich mit den Sparraten.

So muss jeder für sich selbst entscheiden wie viel, wie oft und wann er sparen möchte, das wichtigste ist nur das Sie etwas tun um dem Hamsterrad zu entkommen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0